Mädchen A U14

Halle 2019 / 2020

Trainer
Betreuer
Mannschaftsbild
Trainingszeiten Ergebnisse, Spielplan und Tabelle

 

21.01.2020

 

Bericht:
Foto :   

A-Mädchen des KHC mit starker Leistung

Zum Abschluss der Oberliga-Runde zeigten die A-Mädchen des KHC eine starke Leistung. Die Bad Kreuznacherinnen starteten zum ersten Mal in der Runde fast komplett - außer der erkrankten Torfrau Marie Richter und Theresa Vinals, die im Ausland weilt.

Gegen Mainz 2 drehten die KHC-Mädchen nach einem 0:1-Rückstand das Spiel und gewannen nach einer druckvollen zweiten Hälfte durch Tore von Kati Miczka und Paula Ullrich mit 2:1.

Gegen die robust agierenden Gastgeber der TG Worms unterlagen die Bad Kreuznacherinnen mit 0:4. Im letzten Spiel gegen TG Frankenthal 2 zeigten die KHClerinnen eine starke Offensive. Immer wieder setzten sie die Pfälzer mit Pressing in der eigenen Hälfte unter Druck und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Aus einer soliden Abwehr setzte Charlotte Hoinkis immer wieder Akzente nach vorne. Kati Miczka nutze zwei davon im Doppelschlag - am Ende hieß es 2:1 für die KHC-Mädchen. Joungster und Torfrau Anna Krakehl, war zwischen den Pfosten eingesprungen und rettete ihrem Team bei zwei Kontern den Sieg.

KHC: Anna Krakehl (TW), Charlotte Hoinkis, Xenia Reuss, Lea Breihof, Leni Wenk, Marlene Sonntag, Hannah Reidenbach, Georgina Reuss, Paula Ullrich (1), Kati Miczka (3).

 

Hier noch ein Foto von der Spielpause.

Von links oben nach rechts unten:
Lea Breihof, Kati Miczka, Xenia Reuss, Leni Czwartek, Charlotte Hoinkis, Anna Krakehl, Marlenen Sonntag, Hannah Reidenbach, Georgina Reuss, Paula Ullrich
 

nach oben

19.11.2019

 

Bericht:
Foto :   

A-Mädchen beim Spieltag in Bad Kreuznach

Tapfer geschlagen haben sich die A-Mädchen des Kreuznacher Hockey-Clubs bei ihrem ersten Spieltag in der Oberliga.

Auslandsaufenthalt, Krankheit und Schulunterricht haben den KHClerinnen zugesetzt und so startete das Team am Samstag "ohne 4" Stammspieler mit einer 0:3-Niederlage gegen den favorisierten VfL. Gegen TV Alzey fehlten beim 0:2 vor allem in der Offensive die Akzente, um die Rheinhessen in ihrem Schusskreis unter Druck zu setzen.

Im dritten Spiel gegen Mainz 2 stießen drei KHC-Spielerinnen zum Kader hinzu und sorgten für ein anderes Bild: Mit 2:0 gelang ein hochverdienter Sieg mit einer starken Offensiv-Leistung. Kati Miczka und Hannah Scherbel belohnten ihre starke Leistung mit zwei schönen Toren. Im abschließenden Spiel gegen den Turniersieger Mainz 1 fehlte dem KHC beim 0:7 am Ende die Kraft.

KHC: Marie Richter (TW)- Charlotte Hoinkis, Kati Miczka (1), Klara Leimig, Hannah Scherbel (1), Lilly Maurer, Amelie Klaus, Xenia Reuss, Marlene Sonntag, Georgina Reuss, Leni Wenk.

nach oben


email: Geschaeftsstelle@kreuznacher-hockey-club.de
Internet:
http://www.Kreuznacher-Hockey-Club.de