Pressebericht

Hockeyabteilung

Aktualisiert am
Dienstag, 20. Dezember 2016 18:36

Webmaster

Bericht: Sascha Nicolay

Foto: 
   

Nachschlag zum Trainer des Kreuznacher HC

Winkler finde ich einfach bockstark

Eigentlich war das Unentschieden ja eine Enttäuschung. Nüchtern betrachtet hätte der Kreuznacher HC einen Sieg gegen den Limburger HC gebraucht im Kampf um den Klassenverbleib in der 2. Hockey-Bundesliga. Aber im Sport regiert nicht immer nüchternes Kalkül, sondern oft genug die Leidenschaft. Und genau deshalb lehne ich mich jetzt mal aus dem Fenster und sage, der Kreuznacher HC hält entgegen aller nüchterner Prognosen die Klasse. Wie ich darauf komme?

Nun, der Trainer hat es mir angetan. Seine Art hat mich gepackt. Nach dem Gespräch mit Christian Winkler im Anschluss an die Partie gegen Limburg hätte ich einen Hockeyschläger in die Hand nehmen und mit den KHC-Jungs um den Klassenverbleib fighten können. Mal abgesehen davon, dass dem KHC dann der Abstieg sicher wäre, sagt meine Gefühlslage doch einiges aus. Ich war nämlich beeindruckt von der positiven Herangehensweise von Winkler und von seiner Art dies auch zu vermitteln. Das heißt bestimmt nicht, dass er die Dinge, die schlecht laufen, ignoriert. Ich denke, dass er Fehlverhalten im Gegenteil sogar genau analysiert. Aber er redet seine Mannschaft stark, stellt die guten Dinge in den Vordergrund. Er vermittelt, dass die Zweite Liga ein Erlebnis ist. Und zwar eines, dass der KHC nicht von vorne herein aufgeben muss. Diese Herangehensweise finde ich einfach bockstark!

Oeffentlicher Anzeiger (Ost) vom Dienstag, 20. Dezember 2016, Seite 23


email: Geschaeftsstelle@kreuznacher-hockey-club.de
Internet: http://www.Kreuznacher-Hockey-Club.de