1. Damen

Feld 2018

Trainer
Betreuerin
Mannschaftsbild
Trainingszeiten
RPS-Ergebnisdienst

 

28.05.2018

 

Bericht: Eberts
Foto :   

Zweiten Tabellenplatz erobert und Vizemeisterschaft gesichert

Die Damen des Kreuznacher HC gehen mit einem 5-3 Auswärtssieg beim HTC Neunkirchen in die Sommerpause.

Obwohl es für beide Mannschaften nicht mehr um die Meisterschaft, sondern „nur“ den zweiten Tabellenplatz ging, entwickelte sich bei hochsommerlichen Temperaturen ein Spiel auf gutem Niveau. Die Kreuznacherinnen bauten direkt von Beginn an Druck auf. Bereits in der 2. Minute verfehlte ein Schuss von Vanessa Cunningham nur knapp das Tor. Drei Minuten Später schloss Sarah Benkstein einen schönen Angriff über die rechte Seite mit einem satten Schuss zum 1:0 ab. In der 10. Minute folgte schon der Ausgleich zum 1:1 durch die Neunkirchnerinnen, deren Stärken eindeutig im Konterspiel liegen. In der Folgezeit kamen die Saarländerinnen mehrmals gefährlich vor das KHC-Tor. Anca Reininger musste einige Male ihr Tor verlassen, um lange Bälle frühzeitig abzuwehren. In dieser Phase sprang für Neunkirchen nichts Zählbares heraus. In der 29. Minute war es dann Amélie Klever und drei Minuten später Luisa Hammen, die die Führung ausbauten zum Halbzeitstand von 3:1.

Nach der Halbzeitpause begannen die KHC-Damen erneut stark. Die dritte Kurze Ecke im Spiel brachte in der 39. Minute das 4:1 durch Laura Arend im Nachschuss. Die folgende spielerische Überlegenheit nutzte Sarah Benkstein in der 47. Minute zum 5:1. Danach zog sich der KHC ins Halbfeld zurück und arbeitete nicht konsequent genug weiter. Folgerichtig kamen die Neunkirchnerinnen in der 58. und 64. Minute noch auf 5:3 heran. "Wir hatten nur drei Auswechselspielerinnen dabei, haben aber heute zum Glück konsequent unsere Torchancen verwertet," resümierte Maya Eberts nach dem Spiel. "Und wir haben uns noch auf den zweiten Tabellenplatz geschoben. Das freut uns sehr und gibt nochmal Auftrieb für die nächste Runde."

KHC- Reiniger, Kurpejovic, Eberts, Krajewski, Senft, V. Seibel, Wetzel, Hammen, Arend, Cunningham, A. Seibel, Klever, Benkstein, Espenschied.

nach oben

15.05.2018

 

Bericht: Eberts
Foto :    Klaus Castor

Bittere 0-1 Niederlage

Die Damen des Kreuznacher HC verlieren ihr Heimspiel gegen den Dürkheimer HC trotz klarer Überlegenheit mit 0-1.

Die KHC Damen hatten sich viel vorgenommen, denn das Hinspiel war nur 1-2 verloren gegangen. So legten sie von Beginn auch gleich intensiv los und bestimmten die Partie. Zwei kurze Ecken in der 17. und 19. Minute fanden nicht den Weg ins Tor. Ein Schuss von Vanessa Cunningham wurde von einer Gästespielerin noch von der Linie gekratzt. Weiter lief das Spiel nur in Richtung Dürkheimer Tor, doch die vielen Chancen konnten nicht verwertet werden, so auch die dritte kurze Ecke unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff.

Nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer im Salinental weiterhin offensives Angriffsspiel von den KHC Girls. In der 45. Minute dann aus dem Nichts das 0-1 für die Dürkheimerinnen. Die Kreuznacher Abwehr war weit aufgerückt und eine Flanke der Gästestürmerin konnte glücklich ins Tor abgefälscht werden. Die KHC Damen ließen jetzt die Köpfe nicht hängen und spielten weiter gutes Hockey. Nur drei Minuten später dann eine kuriose Szene im Dürkheimer Schusskreis. Ein abgefälschter hoher Ball landete im Tor, doch die Schiedsrichterin hatte vorher schon abgepfiffen. Leider brachte auch die darauf folgende Kurze Ecke keinen zählbaren Erfolg. So blieb es bis zum Schluss beim unglücklichen 0-1.

Die deutliche Überlegenheit , ein Eckenverhältnis von 4-0 , konnte nicht genutzt werden und so steht die Mannschaft am Ende mit leeren Händen da. Kim Zimmermann und Maya Eberts, zwei der Spielertrainerinnen des KHC, waren am Ende mit den gezeigten Leistungen in großen Teilen sehr zufrieden. " Es ist halt ärgerlich, wenn wir die Chancen nicht verwerten. Die Mannschaft ist noch sehr jung und wir werden weiter daran arbeiten, auch in der nächsten Saison."

KHC - Kern, Reiniger - Zerback, Eberts, Senft, Krajewski, Bauch, Kurpejovic, Weidmann, Espenschied, Wagner, Peters, Benkstein, Arend, Cunningham, Klever, Wetzel

nach oben

 

07.05.2018

 

Bericht: KHC
Foto :   

Erfolglos blieb das Anrennen von den Kreuznacher Damen bis zum Schlusspfiff.

Die Ludwigshafener Abwehr war von den Gästen einfach nicht zu überwinden.

Torlos 0-0 hieß es folglich nach 70 Spielminuten, die sich meist in der Hälfte der Heimmannschaft abspielten. Die optischen Vorteile und auch das Plus an Ecken und Chancen reichten den Kreuznacherinnen nicht. Es fehlte die letzte Konsequenz und Genauigkeit vor dem Tor. Der TFC Ludwigshafen verteidigte mit seinen erfahrenen Spielerinnen klug vor dem eigenen Tor. Alleine 6-1 Strafecken standen am Ende des Spiels in der Statistik und eine Vielzahl an Chancen aus dem Spiel heraus. Mitte der zweiten Halbzeit hatte auch der TFC zwei gute Möglichkeiten durch Konter.

Ann Catinca Reiniger im Tor des KHC meisterte diese Situationen überragend. " Da hat uns Anca den Punkt gerettet, mit dem wir jetzt halt leben müssen," resümierte Maya Eberts nach dem Spiel. " Wir werden weiter gut trainieren und wollen noch mehr Punkte holen aus den zwei ausstehenden Partien."

KHC- Reiniger, Kern - Eberts, Senft, Kurpejovic, Bauch, Wagner, Hammen, Arend,Wetzel, Klever, Benkstein, Schnurbusch, Cunningham, Peters, Köhl, Espenschied

nach oben

 

 

Bericht:
Foto :   

Dritter Sieg im dritten Spiel

Im dritten Spiel der Rückrunde setzten sich die Damen desKreuznacher Hockey Clubs vor heimischer Kulisse souverän gegen die Gäste vom HC Speyer mit 3-0 durch.

Von Beginn an spielten die Kreuznacherinnen sehr konzentriert und erarbeiteten sich gute Chancen gegen unsicher wirkende Speyerinnen. Die erste kurze Ecke in der 9. Minute konnte noch nicht genutzt werden. 19 Minuten waren bereits gespielt, bis der erste Treffer fiel. Jetzt zeigten die Rot Weißen ihr bestes Hockey. Luisa Hammen traf zum 1-0 und nur drei Minuten später gelang ihr das zweite Tor durch eine schöne Einzelleistung. Mireia Espenschied erhöhte dann auf 3-0 (25.).

Nach dem Wechsel dann das gleiche Bild. Drückende Überlegenheit des KHC und Speyer total zurückgezogen in die eigene Hälfte. Alle Chancen der Kreuznacherinnen, darunter vier kurze Ecken, blieben ungenutzt. Die hervorragende Torfrau der Gäste hielt ihren Kasten in der zweiten Halbzeit sauber. Kim Zimmermann, die das Team wieder an der Seitenlinie coachte, war nicht ganz zufrieden nach dem Spiel. " In der ersten Halbzeit haben wir das richtig gut gemacht. In Hälfte zwei müssen wir so weiter spielen, aber das ist uns nicht gelungen," resümierte sie nach dem Spiel.

KHC Reiniger, Kern - Wagner, Kurpejovic, Krajewski, Senft, Bauch, Espenschied, Hammen, Arend, Cunningham, Köhl, Peters, Wetzel, Klever, Benkstein, Schnurbusch

nach oben

22.04.2018

 

Bericht: KHC
Foto :   

Auswärtsspiel gegen den TV Alzey

Die Damen des Kreuznacher Hockey Clubs haben das Auswärtsspiel gegen den TV Alzey klar mit 11-0 gewonnen.

In einer einseitigen Partie waren die Kreuznacherinnen die Spiel bestimmende Mannschaft und ließen dem Tabellenletzten zu keiner Zeit eine Chance. Bereits zur Halbzeit war das Spiel mit der 7-0 Führung entschieden. Die KHC Damen begannen sehr druckvoll. Die erste kurze Ecke in der 2. Minute ging nur knapp am Tor vorbei. Im Anschluss begann die Torgala von Vanessa Cunningham im Stil eines Robert Lewandowski. In der 4., 7., 24., 26. und 27. Minute stand sie immer goldrichtig und erzielte fünf Tore in Folge. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzten Amlie Klever (31.) und Kira Peters (35.) mit weiteren Treffern.

Auch in der zweiten Hälfte hielt Kreuznach Tempo und Konzentration hoch. Die Alzeyerinnen agierten jetzt etwas defensiver und zogen sich in die eigene Hälfte zurück. Fünf Minuten nach Wiederbeginn dann die zweite kurze Ecke, die aber nicht verwertet wurde. Danach konnten weitere schöne Angriffe zum Torerfolg genutzt werden. Sarah Benkstein (47.) nutzte eine Ablage im Schusskreis zum 8-0. Die folgenden Treffer von Luisa Hammen (52.) und Mireia Espenschied (60. und 63.) schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. Kim Zimmermann, die wiederum das Team an der Seitenlinie coachte, war zufrieden nach Abpfiff der Partie. " Im Vergleich zum letzten Wochenende haben wir uns spielerisch gesteigert. Das Team konnte die Torabschlüsse noch mal wiederholen. Jetzt hoffe ich, dass wir das mitnehmen können für die nächsten Spiele," resümierte Maya Eberts nach dem Spiel.

KHC: Reiniger, Kern - Eberts, Kurpejovic, Bauch, Senft, Hammen, Arend, Wagner, Espenschied, Wetzel, Weidmann, Cunningham, Benkstein, Klever, Peters, Schnurbusch

nach oben

16.04.2018

 

Bericht : KHC
Foto     :

KHC startet mit Torfestival

Die Frauen des Kreuznacher HC haben es an ihrem ersten Spieltag in der Oberliga so richtig krachen lassen.

Gegen den TV Alzey siegten sie mit 11-1 (3-0). Der KHC legte blendend los. Gegen den rheinhessischen Nachbarn markierten Sarah Benkstein (13.) und Jugendspielerin Amelie Klever (16.) eine 2-0 Führung. Die fünfte kurze Ecke nutze Franziska Bauch (29.) zum 3-0. Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

Die Kreuznacherinnen starteten vehement in Durchgang zwei. Schon zwei Minuten nach der Pause traf Laura Arend zum 4-0. Kira Peters (5-0 40.) und erneut Arend per Sieben-Meter (6-0 51.) ließen keine Zweifel am Erfolg aufkommen. Der KHC dominierte das Spiel nun nach Belieben. So folgten weitere Treffer ( 7-0 53.) durch Charlotte Köhl und Kira Peters (8-0 55.). Auch danach ließ der KHC nicht locker und so fielen drei weitere Treffer. Vanessa Cunningham markierte das 9-0 (62.) und anschließend vollendeten Franziska Bauch (10-1 67.) und Jugendspielerin Lilli Wetzel (11-1 69.). In der Zwischenzeit hatte Alzey einen Konter zum Ehrentreffer genutzt.

" Unser Sieg ist in dieser Höhe verdient, aber da ist noch viel Luft nach oben", resümierte Maya Eberts, eine der Spielertrainerinnen nach der Partie.Die verletzte Kim Zimmermann, die ihre Mannschaft an der Seitenlinie coachte, ergänzte: " Wir haben einige schöne Kombinationen gezeigt. Daran werden wir weiter arbeiten, ebenso an unserer Chancenverwertung bei kurzen Ecken."

Kreuznacher HC: Reiniger, Kern - Bauch, Eberts, Wagner, Benkstein, Cunningham, Arend, Schnurbusch, Klever, Wetzel, Peters, Weidmann, Seibel, Köhl, Senft, Krajewski

nach oben


email: Geschaeftsstelle@kreuznacher-hockey-club.de
Internet:
http://www.Kreuznacher-Hockey-Club.de