1. Damen

Feld 2018

Trainer
Betreuerin
Mannschaftsbild
Trainingszeiten
RPS-Ergebnisdienst

 

17.09.2018

 

Bericht: Eberts
Foto :   

Auswärtssieg im Saarland

Die Damen des Kreuznacher Hockey Clubs setzten sich im letzten Feldspiel gegen den HTC Neunkirchen mit 1-0 (0-0) durch. Durch den Sieg eroberten sie die Tabellenspitze.

Dabei waren die Voraussetzungen vor dem Spiel sehr ungünstig. Gleich vier Spielerinnen standen urlaubs- und krankheitsbedingt nicht zur Verfügung. Deswegen reisten nur 13 Akteurinnen ins Saarland. Das Spiel begann mit einer halben Stunde Verzögerung. Die angesetzten Schiedsrichter erschienen nicht zum Spiel. Kurzfristig sprangen zwei Herrenspieler aus Kaiserslautern ein, die sich unter den Zuschauern befanden.

Die Kreuznacherinnen fanden gut ins Spiel und konnten immer wieder über die Außenspuren nach vorne kommen. Zwei kurze Ecken und mehrere gute Tormöglichkeiten konnten aber nicht genutzt werden. So ging es torlos in die Pause. Vanessa Cunningham, die verletzungsbedingt die Rolle als Coach an der Außenlinie einnahm, war mit dem Spiel zufrieden und musste keine Veränderungen in der Halbzeitbesprechung vornehmen.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste überlegen und konnten sich weitere kurze Ecken erspielen, die aber auf dem stumpfen Kunstrasen nicht genutzt wurden. Es dauerte bis zur 55. Minute, ehe Sarah Benkstein das goldene Tor zum 1:0 per Siebenmeter schoss. Die Ersatzschiedsrichter, die eine sehr gute Leistung ablieferten, hatten ein Stockfoul im Schusskreis geahndet. Die letzten fünfzehn Minuten des Spiels überstanden die KHC Damen dann ohne Gegentreffer. „ Wir haben heute viel umstellen müssen im Team, haben das aber sehr gut hinbekommen. Jetzt verabschieden wir uns mit drei Punkten in die Hallensaison,“ äußerte sich Maya Eberts, Spielertrainerin beim KHC, hocherfreut nach dem Spiel.

KHC – Reiniger, Senft, Krajewski, Zerback, Eberts, Seibel, Kurpejovic, Wagner, Wetzel, Klever, Zimmermann, Arend, Benkstein

nach oben

10.09.2018

 

Bericht: Eberts
Foto :   

Unnötige 2-3 Niederlage gegen Bad Dürkheim

Am Sonntagmorgen empfingen die Damen des Kreuznacher Hockey Clubs die Mannschaft aus Bad Dürkheim im Salinental.

In einem denkbar knappen Spiel verloren die KHC-Damen mit 2-3 (0-2). Die große Chance, sich mit einem Sieg an die Tabellenspitze zu schieben, haben die Kreuznacherinnen dadurch verpasst. Spielertrainerin Maya Eberts sprach von einer ärgerlichen Niederlage nach dem Spiel. „Wir haben unsere Tormöglichkeiten nicht genutzt und Gegentore kassiert, die so leicht nicht fallen dürfen.“

Das Spiel begann mit einer halben Stunde Verzögerung, da die Schiedsrichter im Stau gestanden hatten. Zu Beginn der ersten Hälfte war die Partie ausgeglichen. Mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich eine leichte Feldüberlegenheit der Kreuznacherinnen, die einige gute Chancen nicht nutzen konnten.

Lediglich eine kurze Ecke verzeichnete Dürkheim in Hälfte Eins, die aber ohne Folgen blieb. Eine Unsicherheit in der KHC-Abwehr verwerteten die Pfälzerinnen dann zum 0-1. Nur drei Minuten später, die Mannschaft war noch nicht wieder konzentriert, sogar das 0-2 für die Gäste.

Die Gastgeberinnen kamen gestärkt und wach aus der Halbzeitpause, wollten das Ergebnis unbedingt noch korrigieren. Amélie Klever sorgte in der 45. Minute für den Anschlusstreffer. In den folgenden fünfzehn Minuten erspielten sich die KHC-Damen vier kurze Ecken, die aber alle nicht verwertet wurden. In der Folge tauchte Dürkheim durch einen Konter vor dem KHC-Tor auf und traf in der 63. Minute zum 1-3. Die Kreuznacherinnen steckten nicht auf und verkürzten nur zwei Minuten später durch Silja Wagner auf 2-3 nach schöne Vorarbeit von Vanessa Cunningham über die Grundlinie. Im anschließenden Schlussspurt der Gastgeberinnen musste Dürkheim noch einige Angriffe überstehen, doch die KHC-Damen belohnten sich im Endspurt nicht mit einem dritten Treffer.

Mit einem Auswärtsspiel in Neunkirchen nächsten Sonntag beenden die KHC-Damen die Hinrunde in der Feld Oberliga. „Da wollen wir an die heute gezeigte Leistung in der zweiten Halbzeit anknüpfen,“ resümierte Maya Eberts nach der Begegnung.

KHC- Reiniger, Eberts, Zerback, Krajewski, Senft, Bauch, V. Seibel, Kurpejovic, Wetzel, Hammen, A. Seibel, Arend, Cunningham, Peters, Wagner, Klever

nach oben

02.09.2018

 

Bericht:
Foto :   

Deutlicher Auswärtssieg gegen den Aufsteiger

Der Kreuznacher HC gab sich im zweiten Oberliga-Spiel bei der TSG Kaiserslautern, dem Aufsteiger aus der Verbandsliga, keine Blöße und gewann souverän mit 8:0 (8:0).

Benkstein (4), Cunningham (2), Seibel und Peters waren die Torschützinnen beim Auswärtssieg der Kreuznacherinnen. Trotz der Ausgangslage spielten die Damen der TSG mit und überzeugten bis zum Ende mit Einsatz.

Von Beginn an übernahmen die Gäste aus Bad Kreuznach die Initiative in der Begegnung und drückten früh auf den Führungstreffer. Dieser sollte auch bereits in der 3. Minute fallen. Sarah Benkstein verwandelte einen Querpass zum 1:0, fünf Minuten später baute sie selbst die Führung auf 2-0 aus. Im Verlauf trafen weitere Stürmer des KHC – zunächst Angelika Seibel zum 3:0 (13.) und kurze Zeit später Kira Peters zum 4:0 (22.). Nach einer Auszeit der TSG Kaiserslautern blieb das Spielgeschehen ähnlich, wie schon im ersten Abschnitt der Halbzeit. Kreuznach machte das Spiel, Kaiserslautern wehrte sich in der eigenen Hälfte. In der 27. Minute reihte sich Vanessa Cunningham in die Torschützenliste ein (5:0). Sie und Sarah Benkstein stellten mit drei weiteren Treffern (30., 32. Und 34.) den Halbzeitstand von 8:0 her.

„Die Tore in Hälfte Eins waren sehr schön herausgespielt, immer mit dem Blick für die freie Mitspielerin“, zeigte sich Spielertrainerin Maya Eberts zufrieden mit dem ersten Teil der Partie. Im Verlauf der zweiten Halbzeit stemmten sich die Damen der TSG beherzt gegen die Angriffsversuche des KHC und schafften durch lange Bälle auch Entlastung. Doch die Kreuznacher Torhüterin Ann-Ca Reininger musste bei keinem Ball ins Spiel eingreifen.

Kaiserslautern hielt das 0:8 in der zweiten Hälfte. Zwei weitere Treffer der Kreuznacher Damen erkannten die Schiedsrichter nicht an, sodass es bei diesem Ergebnis blieb. „Am Ende können wir ein positives Fazit nach diesem Spiel ziehen, auch wenn uns in Halbzeit Zwei kein weiterer Treffer gelungen ist. Nächste Woche geht es dann gegen den Meister der Vorsaison, den Dürkheimer HC, weiter“, so Eberts nach dem Spiel.

Aufstellung: Reininger - Zimmermann, V. Seibel, Eberts, Senft, Bauch, Kurpejovic, Hammen, Wagner, Wetzel, Arend, Klever, A. Seibel, Cunningham, Peters, Benkstein


Meine Fotos vom Spiel findest du hier:

https://photos.app.goo.gl/zEgFb8s8prRTqP3R9

Von dort können sie einzeln oder aus der Übersicht heraus auch alle heruntergeladen werden.

Rechts oben die drei Punkte - weitere Optionen - Herunterladen.

Hoffentlich findet Ihr welche, die euch gefallen. Der Link kann Ihr natürlich an eure Interessierte verteilen, oder auch Fotos auf die HP des KHC stellen.

 

Ich wünsche weiterhin eine erfolgreiche Saison,

mit besten Grüßen

Jürgen Bär

nach oben

26.08.2018

 

Bericht:
Foto :   

Sieg zum Auftakt

Im ersten Spiel der Oberligasaison setzten sich die Damen desKreuznacher HC gegen die Gäste vom TV Alzey mit 4:1 durch.

Zu Beginn fanden die Kreuznacherinnen schwer ins Spiel. Eine gewisse Nervosität war ihnen anzumerken. Erst in der sechsten Minute konnte Sarah Benkstein mit einem starken Torschuss die Alzeyer Torhüterin prüfen. Die sicher agierende Keeperin parierte glänzend. In der 14. Minute dann die erlösende 1-0 Führung durch Abwehrspielerin Veronica Seibel. Aber nur zwei Minuten später der 1:1 Ausgleich durch Alzey, nach Unsicherheit in der KHC Abwehr.

Doch die KHC Girls ließen sich davon nicht beeindrucken und zeigten danach weiter offensives Angriffsspiel. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Zwei kurze Ecken in der 30. und 34. Minute wurden nicht verwertet. So blieb es beim 1:1 zur Pause. Nach dem Seitenwechsel hatten die Alzeyerinnen eine Grosschance zur Führung. Abwehrspielerin Lea Krajewski konnte vor der Linie klären. Danach waren die Kreuznacherinnen hellwach. In der 43. Minute erzielte Vanessa Cunningham das 2-1 nach guter Einzelleistung. In der Folgezeit erarbeitete sich der KHC ein Chancenplus. Laura Arend und Vanessa Cunningham schraubten das Ergebnis auf 4-1 in der 52. und 57. Minute. Die Alzeyerinnen versuchten weiter mit langen Bällen aus der Abwehr nach vorne zu kommen. So erspielten sie sich zwei kurze Ecken in der 63. Minute, die von Kreuznach gut abgewehrt wurden. Den Schlusspunkt setzten die Rotweissen mit einer weiteren kurzen Ecke, die keinen zählbaren Erfolg brachte. Damit blieb es beim in dieser Höhe verdienten 4:1 Sieg.

" Für das Einstiegsspiel war das heute sicherlich in Ordnung. Aber da ist noch Luft nach oben," resümierte Maya Eberts, eine der Spielertrainerinnen nach dem Spiel.

KHC - Reiniger, Seibel, Eberts, Senft, Krajewski, Zimmermann, Kurpejovic, Wetzel, Bauch,Wagner, Koehl, Arend, Cunningham, Klever, Peters, Benkstein

nach oben

28.05.2018

 

Bericht: Eberts
Foto :   

Zweiten Tabellenplatz erobert und Vizemeisterschaft gesichert

Die Damen des Kreuznacher HC gehen mit einem 5-3 Auswärtssieg beim HTC Neunkirchen in die Sommerpause.

Obwohl es für beide Mannschaften nicht mehr um die Meisterschaft, sondern „nur“ den zweiten Tabellenplatz ging, entwickelte sich bei hochsommerlichen Temperaturen ein Spiel auf gutem Niveau. Die Kreuznacherinnen bauten direkt von Beginn an Druck auf. Bereits in der 2. Minute verfehlte ein Schuss von Vanessa Cunningham nur knapp das Tor. Drei Minuten Später schloss Sarah Benkstein einen schönen Angriff über die rechte Seite mit einem satten Schuss zum 1:0 ab. In der 10. Minute folgte schon der Ausgleich zum 1:1 durch die Neunkirchnerinnen, deren Stärken eindeutig im Konterspiel liegen. In der Folgezeit kamen die Saarländerinnen mehrmals gefährlich vor das KHC-Tor. Anca Reininger musste einige Male ihr Tor verlassen, um lange Bälle frühzeitig abzuwehren. In dieser Phase sprang für Neunkirchen nichts Zählbares heraus. In der 29. Minute war es dann Amélie Klever und drei Minuten später Luisa Hammen, die die Führung ausbauten zum Halbzeitstand von 3:1.

Nach der Halbzeitpause begannen die KHC-Damen erneut stark. Die dritte Kurze Ecke im Spiel brachte in der 39. Minute das 4:1 durch Laura Arend im Nachschuss. Die folgende spielerische Überlegenheit nutzte Sarah Benkstein in der 47. Minute zum 5:1. Danach zog sich der KHC ins Halbfeld zurück und arbeitete nicht konsequent genug weiter. Folgerichtig kamen die Neunkirchnerinnen in der 58. und 64. Minute noch auf 5:3 heran. "Wir hatten nur drei Auswechselspielerinnen dabei, haben aber heute zum Glück konsequent unsere Torchancen verwertet," resümierte Maya Eberts nach dem Spiel. "Und wir haben uns noch auf den zweiten Tabellenplatz geschoben. Das freut uns sehr und gibt nochmal Auftrieb für die nächste Runde."

KHC- Reiniger, Kurpejovic, Eberts, Krajewski, Senft, V. Seibel, Wetzel, Hammen, Arend, Cunningham, A. Seibel, Klever, Benkstein, Espenschied.

nach oben

15.05.2018

 

Bericht: Eberts
Foto :    Klaus Castor

Bittere 0-1 Niederlage

Die Damen des Kreuznacher HC verlieren ihr Heimspiel gegen den Dürkheimer HC trotz klarer Überlegenheit mit 0-1.

Die KHC Damen hatten sich viel vorgenommen, denn das Hinspiel war nur 1-2 verloren gegangen. So legten sie von Beginn auch gleich intensiv los und bestimmten die Partie. Zwei kurze Ecken in der 17. und 19. Minute fanden nicht den Weg ins Tor. Ein Schuss von Vanessa Cunningham wurde von einer Gästespielerin noch von der Linie gekratzt. Weiter lief das Spiel nur in Richtung Dürkheimer Tor, doch die vielen Chancen konnten nicht verwertet werden, so auch die dritte kurze Ecke unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff.

Nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer im Salinental weiterhin offensives Angriffsspiel von den KHC Girls. In der 45. Minute dann aus dem Nichts das 0-1 für die Dürkheimerinnen. Die Kreuznacher Abwehr war weit aufgerückt und eine Flanke der Gästestürmerin konnte glücklich ins Tor abgefälscht werden. Die KHC Damen ließen jetzt die Köpfe nicht hängen und spielten weiter gutes Hockey. Nur drei Minuten später dann eine kuriose Szene im Dürkheimer Schusskreis. Ein abgefälschter hoher Ball landete im Tor, doch die Schiedsrichterin hatte vorher schon abgepfiffen. Leider brachte auch die darauf folgende Kurze Ecke keinen zählbaren Erfolg. So blieb es bis zum Schluss beim unglücklichen 0-1.

Die deutliche Überlegenheit , ein Eckenverhältnis von 4-0 , konnte nicht genutzt werden und so steht die Mannschaft am Ende mit leeren Händen da. Kim Zimmermann und Maya Eberts, zwei der Spielertrainerinnen des KHC, waren am Ende mit den gezeigten Leistungen in großen Teilen sehr zufrieden. " Es ist halt ärgerlich, wenn wir die Chancen nicht verwerten. Die Mannschaft ist noch sehr jung und wir werden weiter daran arbeiten, auch in der nächsten Saison."

KHC - Kern, Reiniger - Zerback, Eberts, Senft, Krajewski, Bauch, Kurpejovic, Weidmann, Espenschied, Wagner, Peters, Benkstein, Arend, Cunningham, Klever, Wetzel

nach oben

 

07.05.2018

 

Bericht: KHC
Foto :   

Erfolglos blieb das Anrennen von den Kreuznacher Damen bis zum Schlusspfiff.

Die Ludwigshafener Abwehr war von den Gästen einfach nicht zu überwinden.

Torlos 0-0 hieß es folglich nach 70 Spielminuten, die sich meist in der Hälfte der Heimmannschaft abspielten. Die optischen Vorteile und auch das Plus an Ecken und Chancen reichten den Kreuznacherinnen nicht. Es fehlte die letzte Konsequenz und Genauigkeit vor dem Tor. Der TFC Ludwigshafen verteidigte mit seinen erfahrenen Spielerinnen klug vor dem eigenen Tor. Alleine 6-1 Strafecken standen am Ende des Spiels in der Statistik und eine Vielzahl an Chancen aus dem Spiel heraus. Mitte der zweiten Halbzeit hatte auch der TFC zwei gute Möglichkeiten durch Konter.

Ann Catinca Reiniger im Tor des KHC meisterte diese Situationen überragend. " Da hat uns Anca den Punkt gerettet, mit dem wir jetzt halt leben müssen," resümierte Maya Eberts nach dem Spiel. " Wir werden weiter gut trainieren und wollen noch mehr Punkte holen aus den zwei ausstehenden Partien."

KHC- Reiniger, Kern - Eberts, Senft, Kurpejovic, Bauch, Wagner, Hammen, Arend,Wetzel, Klever, Benkstein, Schnurbusch, Cunningham, Peters, Köhl, Espenschied

nach oben

 

 

Bericht:
Foto :   

Dritter Sieg im dritten Spiel

Im dritten Spiel der Rückrunde setzten sich die Damen desKreuznacher Hockey Clubs vor heimischer Kulisse souverän gegen die Gäste vom HC Speyer mit 3-0 durch.

Von Beginn an spielten die Kreuznacherinnen sehr konzentriert und erarbeiteten sich gute Chancen gegen unsicher wirkende Speyerinnen. Die erste kurze Ecke in der 9. Minute konnte noch nicht genutzt werden. 19 Minuten waren bereits gespielt, bis der erste Treffer fiel. Jetzt zeigten die Rot Weißen ihr bestes Hockey. Luisa Hammen traf zum 1-0 und nur drei Minuten später gelang ihr das zweite Tor durch eine schöne Einzelleistung. Mireia Espenschied erhöhte dann auf 3-0 (25.).

Nach dem Wechsel dann das gleiche Bild. Drückende Überlegenheit des KHC und Speyer total zurückgezogen in die eigene Hälfte. Alle Chancen der Kreuznacherinnen, darunter vier kurze Ecken, blieben ungenutzt. Die hervorragende Torfrau der Gäste hielt ihren Kasten in der zweiten Halbzeit sauber. Kim Zimmermann, die das Team wieder an der Seitenlinie coachte, war nicht ganz zufrieden nach dem Spiel. " In der ersten Halbzeit haben wir das richtig gut gemacht. In Hälfte zwei müssen wir so weiter spielen, aber das ist uns nicht gelungen," resümierte sie nach dem Spiel.

KHC Reiniger, Kern - Wagner, Kurpejovic, Krajewski, Senft, Bauch, Espenschied, Hammen, Arend, Cunningham, Köhl, Peters, Wetzel, Klever, Benkstein, Schnurbusch

nach oben

22.04.2018

 

Bericht: KHC
Foto :   

Auswärtsspiel gegen den TV Alzey

Die Damen des Kreuznacher Hockey Clubs haben das Auswärtsspiel gegen den TV Alzey klar mit 11-0 gewonnen.

In einer einseitigen Partie waren die Kreuznacherinnen die Spiel bestimmende Mannschaft und ließen dem Tabellenletzten zu keiner Zeit eine Chance. Bereits zur Halbzeit war das Spiel mit der 7-0 Führung entschieden. Die KHC Damen begannen sehr druckvoll. Die erste kurze Ecke in der 2. Minute ging nur knapp am Tor vorbei. Im Anschluss begann die Torgala von Vanessa Cunningham im Stil eines Robert Lewandowski. In der 4., 7., 24., 26. und 27. Minute stand sie immer goldrichtig und erzielte fünf Tore in Folge. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzten Amlie Klever (31.) und Kira Peters (35.) mit weiteren Treffern.

Auch in der zweiten Hälfte hielt Kreuznach Tempo und Konzentration hoch. Die Alzeyerinnen agierten jetzt etwas defensiver und zogen sich in die eigene Hälfte zurück. Fünf Minuten nach Wiederbeginn dann die zweite kurze Ecke, die aber nicht verwertet wurde. Danach konnten weitere schöne Angriffe zum Torerfolg genutzt werden. Sarah Benkstein (47.) nutzte eine Ablage im Schusskreis zum 8-0. Die folgenden Treffer von Luisa Hammen (52.) und Mireia Espenschied (60. und 63.) schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. Kim Zimmermann, die wiederum das Team an der Seitenlinie coachte, war zufrieden nach Abpfiff der Partie. " Im Vergleich zum letzten Wochenende haben wir uns spielerisch gesteigert. Das Team konnte die Torabschlüsse noch mal wiederholen. Jetzt hoffe ich, dass wir das mitnehmen können für die nächsten Spiele," resümierte Maya Eberts nach dem Spiel.

KHC: Reiniger, Kern - Eberts, Kurpejovic, Bauch, Senft, Hammen, Arend, Wagner, Espenschied, Wetzel, Weidmann, Cunningham, Benkstein, Klever, Peters, Schnurbusch

nach oben

16.04.2018

 

Bericht : KHC
Foto     :

KHC startet mit Torfestival

Die Frauen des Kreuznacher HC haben es an ihrem ersten Spieltag in der Oberliga so richtig krachen lassen.

Gegen den TV Alzey siegten sie mit 11-1 (3-0). Der KHC legte blendend los. Gegen den rheinhessischen Nachbarn markierten Sarah Benkstein (13.) und Jugendspielerin Amelie Klever (16.) eine 2-0 Führung. Die fünfte kurze Ecke nutze Franziska Bauch (29.) zum 3-0. Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

Die Kreuznacherinnen starteten vehement in Durchgang zwei. Schon zwei Minuten nach der Pause traf Laura Arend zum 4-0. Kira Peters (5-0 40.) und erneut Arend per Sieben-Meter (6-0 51.) ließen keine Zweifel am Erfolg aufkommen. Der KHC dominierte das Spiel nun nach Belieben. So folgten weitere Treffer ( 7-0 53.) durch Charlotte Köhl und Kira Peters (8-0 55.). Auch danach ließ der KHC nicht locker und so fielen drei weitere Treffer. Vanessa Cunningham markierte das 9-0 (62.) und anschließend vollendeten Franziska Bauch (10-1 67.) und Jugendspielerin Lilli Wetzel (11-1 69.). In der Zwischenzeit hatte Alzey einen Konter zum Ehrentreffer genutzt.

" Unser Sieg ist in dieser Höhe verdient, aber da ist noch viel Luft nach oben", resümierte Maya Eberts, eine der Spielertrainerinnen nach der Partie.Die verletzte Kim Zimmermann, die ihre Mannschaft an der Seitenlinie coachte, ergänzte: " Wir haben einige schöne Kombinationen gezeigt. Daran werden wir weiter arbeiten, ebenso an unserer Chancenverwertung bei kurzen Ecken."

Kreuznacher HC: Reiniger, Kern - Bauch, Eberts, Wagner, Benkstein, Cunningham, Arend, Schnurbusch, Klever, Wetzel, Peters, Weidmann, Seibel, Köhl, Senft, Krajewski

nach oben


email: Geschaeftsstelle@kreuznacher-hockey-club.de
Internet:
http://www.Kreuznacher-Hockey-Club.de